THG-Galerie

Joomla gallery by joomlashine.com

THG

Theodor-Heuss-Gymnasium

Zerrennerstr. 43-45
75172 Pforzheim

Tel.: 07231/392785

  Kontakt

Home

Aktuelles

Theater als wichtiger Bestandteil kultureller Bildung

Kooperation Theater Pforzheim und THG

Seit Beginn diese Schuljahres besteht eine Kooperation zwischen dem THG und dem Theater Pforzheim. Durch die Kooperation verpflichtet sich jede Klasse einmal pro Schuljahr eine Inszenierung des Pforzheimer Theaters zu besuchen. Dies kann gemeinsam in Form eines Klassenzimmerstücks in der Schule geschehen oder als Theaterbesuch am Nachmittag bzw. Abend. Inhaltliche und gestalterische Aspekte können gewinnbringend in unterschiedlichen Fächern genutzt werden.

Da Theateraufführungen Bestandteil der kulturellen Bildung sind, die an einem Gymnasium nicht zu kurz kommen sollte, freuen wir uns über das Zustandekommen dieser Kooperation.

Jasmin Bull, 13.02.2020

 

RP-Finale Gerätturnen

Am heutigen Mittwoch fuhren die THG-Turnerinnen zusammen mit Frau Moosmann-Erdel, die die Sportfachschaft dadurch dankenswerterweise unterstützte, zum Finale des Regierungspräsidiums "Jugend trainiert für Olympia Gerätturnen" nach Bühl.

Trotz starker Leistungen mussten sich Nelly Staude (9b), Mia Schaub (7d), Juliana Württemberger (10d) und Junia Drodofsky (11b) den anderen Mannschaften geschlagen geben und erreichten den 6. Platz! Danke Mädels für euren Einsatz!

Jasmin Bull, 12.02.2020

 

9. Klassen besuchen "Das Heimatkleid" im Stadttheater

Am Nachmittag des 11. Februar besuchten die Schüler*innen aller 9. Klassen im Rahmen des Projekts „Umgang mit menschenverachtenden Ideologien“ das Jugendstück „Das Heimatkleid“ von Kirsten Fuchs im Stadttheater Pforzheim.

Claire übernimmt für ihre Schwester deren Modekanal – und sieht sich direkt nach ihrem ersten Video mit dem Vorwurf konfrontiert, „rechts“ zu sein. Sie hat doch nur das Label „Heimatkleid" vorgestellt, das Kleidung in Deutschland produziert: Warum hagelt es Hasskommentare? Der nette Nachbar Tom steht ihr bei, allerdings vertritt er kompromisslos die Ansichten einer neuen Partei und scheint nicht an der Wahrheit interessiert zu sein, wenn sie seinem Weltbild widerspricht. Claire fällt es schwer, Stellung zu beziehen und nimmt die Zuschauer*innen mit in den gefährlichen Strudel der Verführung durch radikale Gruppierungen.

In der anschließenden Nachbesprechung formulierten die Schüler*innen ihre ersten Eindrücke: „Facettenreich" und „tiefrgündig" nennen sie das Ein-Personen-Stück, drücken aber auch ihre Achtung vor Steffi Baurs schauspielerischer Leistung aus.

Birgit Heike Knobloch, 11.02.2020

 

Umgang mit menschenverachtenden Ideologien (Fächerübergreifendes Projekt in Klasse 9)

GG Art.1

Das Projekt geht weiter: Kolleg*innen aus den Fachbereichen Deutsch, Geschichte, Gemeinschaftskunde und Religion/Ethik haben mehrere Stunden entwickelt, um unsere Schüler*innen für das komplexe Thema zu sensibilisieren und ihnen die Bedeutung des 1. Artikels unseres Grundgesetzes nahe zu bringen. Neu dazugekommen ist die Fachschaft Englisch.

Die Schüler*innen setzen sich in den nächsten beiden Wochen mit menschenverachtendem Verhalten in der frühen Neuzeit auseinander, lernen aber auch aktuelle rechtsextreme Symbole und Codes zu erkennen. In der Auseinandersetzung mit Literatur analysieren die Schüler*innen weiteres menschenverachtendes Verhalten, wie zum Beispiel religiösen Fanatismus.

Birgit Heike Knobloch, 10.02.2020

 

Große Unterstufen-Faschingsparty

Kostümwettbewerb

Am Freitag Nachmittag feierte die SMV mit der Unterstufe eine große Faschingsparty im Musiksaal. Limo, Chips und Berliner sowie das tolle Programm der SMV machten die Party zu einem fantastischen Spaß für alle jungen Faschingsnarren und -närrinnen: Egal ob Luftballon-, Zeitungs- oder Eistanz, die bunt verkleidete Menge tobte und tanzte stundenlang. Natürlich gab es auch einen Kostümwettbewerb - und bei all den originellen Verkleidungen war es nicht einfach, die beste zu wählen. Der erste Platz in diesem Jahr ging an die "Einhorn-Boys". Herzlichen Glückwunsch!

Ein herzliches Dankeschön an die SMV sowie Herrn Blömer und Frau Körner, unsere Verbindungslehrer*innen für die Organisation.

 

Birgit Heike Knobloch, 07.02.2020

 

Projekt in Klassenstufe 9: Umgang mit menschenverachtenden Ideologien

GG Art.2

Am 6. Februar 2020 begann bereits zum zweiten Mal unser fächerübergreifendes THG-Projekt zum Umgang mit menschenverachtenden Ideologien für die Schüler*innen der 9. Klassen.

Den Auftakt zum Projekt bildete Steven Spielbergs emotional ergreifendes Meisterwerk "Schindlers Liste" (FSK 12) aus dem Jahre 1993. Unsere Schüler*innen hatten anschließend Gelegenheit, sich in einer Nachbesprechung über den mehrfach oscarprämierten Film auszutauschen und Fragen zu stellen. Zudem gaben Geschichtslehrer*innen erste Einblicke in die menschenverachtende Ideologie der Nationalsozialisten.

Birgit Heike Knobloch, 06.02.2020

 

Willkommen am THG

2020-01-31 TN Referendare

Auch in diesem Jahr heißen wir die neuen Referendar*innen Frau Keißner, Frau Brandmeier, Herrn Sommer, Frau Wagner und Frau Greiner herzlich willkommen. Schon ab kommender Woche werden sie in den Fächern Sport/Englisch, Mathe/Französisch, Chemie/Erdkunde, Deutsch/Spanisch, Latein/Geschichte/Ethik hospitieren und unterrichten.

Wir wünschen Ihnen für diesen Ausbildungsabschnitt alles Gute sowie viel Spaß am THG!

Jasmin Bull, 31.01.2020

 

Jugend trainiert für Olympia Basketball

2020-01-28 TN JtfOBBall

Gratulation an das Basketball-Team des THG, das heute zusammen mit Herrn Türk zum Jugend trainiert für Olympia-Wettkampf nach Karlsruhe reiste. Dank vollem Einsatz und einer großartigen Leistung erreichten die THG'ler punktgleich und mit nur zwei Körben Unterschied den zweiten Platz. Vielen Dank für euer Engagement!

Jasmin Bull, 28.01.2020

 

Demokratie hautnah

2020-01-22 TN Verfassungsgericht

Vier Verfassungsorgane stehen in Berlin, eines in Karlsruhe - das Bundesverfassungsgericht. Diesem stattete der Leistungskurs Gemeinschaftskunde der JS1 einen Besuch ab. Vor Ort erhielten die Schüler*innen mit ihrem Lehrer Herrn Müller einen spannenden Blick hinter die Kulissen des "Hüters des Grundgesetzes". Dabei erfuhren die THGler nicht nur, dass das Gericht im Jahr über 6000 Verfassungsbeschwerden bearbeitet (von denen nur 1 bis 2% erfolgreich sind), sondern staunten auch über die Nachhaltigkeit des Gerichts, wo die berühmten roten Roben tatsächlich stets von Richter*in zu Richter*in weitergegeben werden.

Philipp Müller, 22.01.2020

 

Login



Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok